image-9512342-Vereinslogo_Transparent.png
Enjoy & life, "Geniesse und Lebe", ein Ausdruck für Begeisterung prägt unseren Verein.
Die vielen Brauereien sind ein Segen und stacheln die ganze Bierkultur an. Bier ist hip wie noch nie. 

 Enjoy & life erweitert seine Oberaargauer-Bierwanderung mit einer Plattform für regionale Mikrobrauer, um ihre Leidenschaft einer breiten Besuchermenge vorzustellen. 
 Dank unseren 4 Sponsoren, können wir euch nun diese Möglichkeit anbieten. 

Damit der Genuss ungetrübt bleibt, pendelt unsere Festbahn (für Fr. 1.- pro Fahrt) von 11Uhr bis 21Uhr zwischen dem Bahnhof "Roggwil-Dorf" und dem Ziel-Festgelände hin und her. Der Besuch im Ziel ist auch ohne Ticket der Oberaargauer-Bierwanderung möglich. Nebst Bratwurst, Steak, Pommes und vielem mehr kannst Du aus über 10 verschiedenen Biersorten auslesen. Wir freuen uns auf Euch.

OK der Oberaargauer Bierwanderung
Sandra, Daniela, Jürg, André, Reto und Gerhard


Vier Mikrobrauer erwarten Euch im Ziel!
Wir starten mit der Präsentation von BeNy-Bier. 

Jürg und Marcel, die zwei BeNy-Bier Brauer, starteten im Frühling 2016 mit einem einfachen Braukurs in Solothurn. Wie man's kennt, musste das Gelernte auch gleich in die Tat umgesetzt werden. Der 1. Sud, damals noch streng nach Rezept aus dem Braukurs, war ein toller Erfolg und die Motivation für mehr!
Heute braut BeNy-Bier 3 Standard Biere nach eigener Rezeptur.
Das Wyssbach, gebraut mit Hopfen aus Wyssbach, das dunkle Oberdorf und das Chrütli. Für Ihre Biere verwenden unsere Brauer Schweizer Produkte und Quellwasser aus Madiswil. 


Weiter geht's mit 
Ingolds Braukeller, gegründet 2016.
Harasse
image-9637037-Braukeller.jpg
Linksmähder
 Mit Online-Blogs, Fachbüchern und dem Besuch einer Kleinbrauerei hat Matthias Ingold das notwenige Wissen aufgebaut. Sein erster Sud, damals noch im Keller des Elternhauses, beruht auf dem Rezept eines Kölsch. Das helle, obergärige Bier wurde nicht gefiltert, so dass ein naturtrübes, helles Ale entstand.
Das Grundrezept wurde weiter verfeinert, bis schlussendlich der bekannte und beliebte "Linksmähder Durststiller" entstand. Das Pale Ale wird mit Madiswiler Quellwasser und drei Malzsorten gebraut, und mit zwei verschiedenen Hopfen verfeinert. Es zeichnet sich durch seinen süsslich-malzigen Charakter aus und erreicht einen Alkoholanteil von etwa 6 vol. %. 


Nach 2 "Madiswiler" kommen wir etwas näher zu Roggwil.


Brauatelier.jpg

Dank dem Umzug nach Obersteckholz können wir am 6. Juli das Bier aus dem Brauatelier geniessen. 

Wie so mancher Mann ;-), hatte auch Alain den Wunsch, sein eigenes Bier zu brauen. Im 2015 ergab sich die Gelegenheit, eine Occasion Brauanlage zu erwerben. Kurzerhand in den neuen Keller integriert, begann die Ära vom Brauatelier.

Ein befreundeter Bierbrauer vermittelte in den nachfolgenden Wochen das notwendige Fachwissen über die alte Kunst des Bierbrauens. Über all die Jahre hinweg ergab sich ein ganz eigener Bierstyle, gebraut aus Wasser, Hopfen, Malz und einigen natürlichen Zutaten.  



Als letzten der vier Mikrobrauer stellen wir Euch einen "Roggwiler" vor.
Einheitsbier war gestern – oder zum Glück hat uns das Craft Bier gefunden ...
 
Lilly Brown
BABA SCHORSCH
Saltos


 Kreativbiere sind zu einem Geschmacks- und Trinkerlebnis geworden, welches längst über das einfache Durstlöschen hinausgeht.

Dass dieser Trend nicht nur dem Biertrinker, sondern auch dem Bierbrauer viel Freude bereitet ist nur zu gut verständlich - ist er doch geprägt von Kreativität und Leidenschaft. Seit einigen Jahren ist auch Georg Reinhard ein Teil dieser Entwicklung. Mit viel Freude, Kreativität und vor allem Leidenschaft braut er in Roggwil seine Craft Biere.

Aktuell hat Georg drei (vier) unterschiedliche Biertypen in seinem Sortiment: „Samba Lee“, „Lilly Brown“, „Saltos“ und „Sandmann“ (letzteres ist nur in den Wintermonaten erhältlich).

Samba Lee